Die Jugendfeuerwehren im Landkreis haben 521 Jugendliche, von denen 161 Mädchen sind. Im abgelaufenen Jahr sind 85 neue Mitglieder hinzugekommen, 75 sind in aktive Wehren aufgenommen worden und 53 Jugendlichen ausgeschieden. Der zeitliche Aufwand der Jugendwarte und Betreuer hat bei 9289 Stunden gelegen. gg