Die Wildenberger haben ihre traditionelle Kerwa gefeiert. Ein guter Brauch sind dabei die Ständerla. Die Musiker unter der Leitung von Ralf Eckert mit der Trompete, Wolfgang Milich (Saxophon), Uwe Müller (Schifferklavier) und der Schlagzeuger Kilian Piontek gaben ihr Bestes. Mit allseits bekannten stimmungsvollen Liedern erfreuten sie die Einwohner des Bergdorfs. Zufrieden zeigten sich die Verantwortlichen der Ortsvereine über den gelungenen Ablauf. Die Fußballfreunde spielten gegen die Alten Herren des TSV Rugendorf und gewannen im Nieselregen nach spannendem Verlauf mit 6:5. Die Tore für die Gastgeber erzielten: Patrick Tauber (2), Christian Geck, Matthias Leppert, Martin Sommer und Daniel Tönnesmann. Die Gäste mit ihrem engagierten Coach Rainer Jobst waren mit Stefan Schuberth (2), Martin Hohner, Stefan Leikheim und Hermann Schmidt erfolgreich. Schiedsrichter Alfons Konrad (FC Kirchlein) hatte die faire Begegnung jederzeit im Griff. Die Organisation hatten Vorsitzender Robert Grampp, sein Stellvertreter Lothar Ballhaus, die Trainer Jürgen Feulner und Wolfgang Hauck sowie Koordinator Alfred Scholz. dw