Das Missio-Camp wird auch dieses Jahr wieder als Open-Air-Gottesdienst stattfinden. Anke und Stefan Schroth freuen sich auf intensive Tage der Begegnung und Gemeinschaft von Freitag, 30. Juli, bis Sonntag, 8. August. Heuer sei deutlich mehr möglich als vor einem Jahr, allerdings wird das große Versammlungszelt, das RotoDom, nicht aufgestellt. "Mit den Abstands- und Hygieneregeln könnten wir nur 50 Personen unterbringen, das ist für das Missio-Camp einfach zu wenig, das macht keinen Sinn", erklärt Anke Schroth. Zudem gelte das Zelt als geschlossener Raum, so dass nicht gesungen werden dürfte.

"So haben wir uns entschieden das Missio-Camp wieder Open-Air anzubieten." Diesmal aber nicht auf dem Parkplatz sondern auf dem Festplatz oberhalb Haselbachs, wo sonst immer das RotoDom stand. Die Abendveranstaltungen werden so wie 2020 bei schlechtem Wetter als Autogottesdienst stattfinden. Als Gottesdiensterweiterung soll es das eine oder andere Spätprogramm geben. Anmeldung für die Gottesdienste ist nicht erforderlich. Die Plätze sind markiert und werden zugewiesen. Die Gäste werden gebeten, Stühle oder Picknickdecken selbst mitzubringen.

Begingungslos geliebt

Nach dem Gottesdienst gibt es die Möglichkeit einen "Snack to go", Getränke oder Bücher zu kaufen. Das Thema in diesem Jahr lautet "Bedingungslos geliebt" und wird wie ein roter Faden durch die abendlichen Gottesdienste führen, die jeweils um 19.30 Uhr beginnen. Gerade in dieser, für viele Menschen unsicheren und haltlosen Zeit sei es wichtig, sich von Gott bedingungslos geliebt und angenommen zu wissen, erklären Schroths die Themenauswahl.

In den ersten drei Tagen wird Karsten Hüttmann als Verkündiger zu Gast sein. Er ist Bereichsleiter missionarisch-programmatische Arbeit beim CVJM Deutschland und unter anderem Vorsitzender von Christival. Vom 2. bis 4. August werden  Miriam Küllmer-Vogt und Fabian Vogt dem Thema ganz neue Perspektiven schenken. Bettina Becker wird die letzten Tage bestreiten.

Am Eröffnungsabend werden ab 21 Uhr Marco Michalzik und Manuel Steinhoff zu #poetrymeetsbeats - einer Symbiose aus gesprochenen Texten und live gespielten elektronischen Beats einladen.  Mr. Joy ist am Samstag, 31. Juli, mit  Jonglage, Comedy und Artistik zu Gast. Camp-Kino gibt es am Sonntag, 1. August, eine Worshipnight mit Katja Zimmermann & Band am 3. August, ein Konzert mit Simon Becker am 6. August und am 7. August ein Konzert mit Dieter Falk & Son.

Im FamilienCamp wird es an einigen Vormittagen Vorträge, Bibelarbeiten, Austausch und Begegnung geben. Das KinderCamp (heuer nur für Kinder der Übernachtungsgäste) findet von Montag bis Freitag in Kleingruppen statt. Neu ist in diesem Jahr die Kooperation mit dem CVJM Landesverband Bayern. Anmeldung (auch für Teenie- und Jugendcamp) ist möglich: info@hohe-rhoen.org oder unter Tel.: 09772/930 40. Das komplette Programm gibt es unter hohe-rhoen.org/missio-camp.