von unserem Redaktionsmitglied 
Alfons Beuerlein

Sand — Nach vielen Vorbereitungen und Proben gab die Theatergruppe der Pfarrei St. Nikolaus Sand im Pfarrsaal St. Franziskus die ersten Vorstellungen der turbulenten Kriminalkomödie "Die verschwundenen Untermieter" von Wolfgang W. Haberstroh. Am nächsten Wochenende, am Freitag- und Samstagabend sowie am Sonntagnachmittag, finden drei weitere Aufführungen statt, die ebenso wie die beiden ersten bereits ausverkauft sind. Der Reinerlös der Theateraufführungen kommt der Kirchenrenovierung der Pfarrkirche St. Nikolaus zugute.

Worum geht es?

Um die Spannung für die folgenden Vorstellungen zu erhalten, soll nur so viel verraten werden: Das Stück handelt von einem Haus voller Frauen, die alle etwas eigenartig und dazu noch adliger Abstammung sind. Die drei Schwestern Florentine (Claudia Förtsch), Klementine (Edeltraud Schnapp) und Elvira (Theresia Baum) leben in ihrem sehr einsam gelegenen Landsitz zusammen mit Elviras unehelicher Tochter Jolanda (Marie Winkler), dem Dienstmädchen Minna (Karin Wicht) und dem Butler Charles (Ralf Wagner).

Spurlos verschwunden

Die drei Schwestern versuchen seit Jahren verzweifelt, einen Mann zu bekommen. Dies und ihre Finanznot haben sie veranlasst, zwei Zimmer zu vermieten. In zwei Jahren sind aus bisher ungeklärter Ursache jedoch acht männliche Untermieter spurlos verschwunden. Dies blieb der Polizei nicht verborgen und Kriminalkommissar Theodor Wichtig (Klaus Ullrich) wird mit der Aufklärung des mysteriösen Falles beauftragt. Er geht natürlich von einer Mordserie aus und mietet sich bei den Frauen ein. Es ergeben sich für den Kommissar viele Verdachtsmomente, aber er tappt lange Zeit völlig im Dunkeln. Als dann noch der berühmte Schauspieler Tom Beierle (Pfarrer Michael Erhart) das zweite Zimmer mietet, um in Ruhe eine neue Filmrolle einzustudieren, beginnt das Durcheinander erst richtig. Als Kommissar Wichtig glaubt, die Lösung gefunden zu haben, klärt sich alles schnell auf, aber anders, als alle glauben.
Als Souffleuse fungiert Irene Mück und für die richtigen Masken der Darsteller sorgt Karin Wagner. Für Ton und Technik sind Bruno Baum und Dominik Wicht zuständig.
Nach ihrem ersten Theaterstück im letzten Jahr ist es der Theatergruppe der Pfarrei St. Nikolaus mit dem Dreiakter "Die verschwundenen Untermieter" erneut gelungen, die Besucher in ihren Bann zu ziehen. Die Zuschauer der weiteren Vorstellungen können sich auf unterhaltsame Stunden freuen.