Supermarkt Für das Bauvorhaben der Firma Lidl in Sandhof (Erweiterung) billigte der Eber- ner Stadtrat die Planvorentwürfe. Die Firma beabsichtigt, die Verkaufsfläche von derzeit 920 auf 1300 Quadratmeter zu vergrößern. Einhergehen soll das mit der Verbesserung einer Regalzugänglichkeit für ältere Menschen, erfuhr der Stadtrat.

Einkaufen Auch für den Bebauungsplan Netto-Markt Ebern in Klein-Nürnberg auf dem ehemaligen Gelände der Firma Reifen-Wagner wurden die Planvorentwürfe gebilligt. Auf dem dortigen Areal entsteht eine Verkaufsfläche von 1020 Quadratmetern bei einer Gesamtfläche von 1675 Quadratmetern. Hierzu ist eine bauliche Erweiterung der bisherigen Fläche in Richtung Süden auf einer bisher unbebauten Fläche erforderlich.

Zwischenrufe Hierzu fragte Stadtrat Philipp Arnold (FWE), ob der Netto-Markt nicht in Konkurrenz zum geplanten Netto-Markt in Maroldsweisach zu sehen sei. Bürgermeister Hennemann beruhigte und teilte mit, dass auch in Maroldsweisach der Bau eines Netto-Marktes im dortigen Baugebiet "Bleichäcker" in trockenen Tüchern sei.

"Hat man daran gedacht, am neuen Netto-Markt in Ebern eine E-Ladesäule zu installieren?", wollte Stadtrat Klaus Schineller (Grüne) wissen. Das wolle man anregen, sagte Bürgermeister Jürgen Hennemann.

Würdigung Der Bürgermeister kündigte an, die ausscheidenden Stadträte und Ortssprecher zu gegebener Zeit zu verabschieden. Das solle in einer gebührenden Form geschehen.

Akademie Vor der Sitzung des Stadtrates tagte der Bauausschuss. Es wurden zehn Bauanträge behandelt und das gemeindliche Einvernehmen, teils unter Auflagen, erteilt. Unter den Bauanträgen war auch das Projekt eines Unternehmers aus dem Landkreis, der Voraussetzungen für eine Fußballakademie schaffen möchte. Im Gebäude selbst werde es Veränderungen geben, nach außen hin bleibe alles gleich, sagte Bürgermeister Jürgen Hennemann mit Blick auf das Vorhaben auf dem Gelände der früheren Kaserne. Die Grünfläche direkt vor dem Eingang zur Frauengrundhalle soll als Fußballplatz gestaltet und dazu mit einem 1,8 Meter hohen Zaun eingefasst werden.

Auftakt Die nächste Sitzung des Stadtrates Ebern findet am Donnerstag, 7. Mai, um 18 Uhr in der Frauengrundhalle in Ebern statt. Vor Eintritt in die Tagesordnung findet ein kurzer ökumenischer Gottesdienst statt. Anschließend werden die neugewählten Stadtratsmitglieder vereidigt, die weiteren Bürgermeister gewählt und vereidigt. Der Stadtrat gibt sich dann eine Geschäftsordnung und besetzt die Ausschüsse. Die Fraktionen geben ihre Sprecher bekannt. hw