In der vollbesetzten Gaststätte der Brauerei Wagner konnte VdK-Ortsverbandsvorsitzender Niko Scheidler neben der VdK-Kreisvorsitzenden Erika Jäger auch Bürgermeister Carsten Joneitis begrüßen.


Engagierte Mitglieder

Beim Rückblick auf das vergangene Jahr verwies Scheidler auf die Betreuung der Mitlieder im Ortsverband und gab bekannt, dass der Ortsverband Oberhaid derzeit 452 Mitglieder zählt. In seinem Bericht erwähnte er, dass einige Vorstandssitzungen stattgefunden haben und dass an Kreisversammlungen, Infotagen und Sitzungen des Kreisverbandes teilgenommen wurde. Die Haussammlung "Helft Wunden heilen" wurde wieder durch tatkräftige Mitglieder durchgeführt. Abschließend wies der Vorsitzende auf den derzeitigen Leitgedanken des VdK hin, der lautet: "Zukunft braucht Menschlichkeit."
In ihrem Grußwort bedankte sich Kreisvorsitzende Erika Jäger für das ehrenamtliche Engagement der gesamten Vorstandschaft und betonte dabei, wie wichtig es sei, dass sich möglichst viele Mitglieder aktiv beteiligen. Der VdK mit mehr als 640 000 Mitgliedern in Bayern versteht sich als Mitgestalter des Sozialstaates und kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen der Sozialberatung.
Jäger verwies auf die bessere Berücksichtigung der Demenzerkrankungen durch die Einführung von fünf Pflegestufen ab 2017. Die höhere Anerkennung der pflegenden Angehörigen sei eine wichtige Forderung des VdK. Wichtige zentrale Themen seien im VdK auch die Barrierefreiheit und die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Krankenkassen.


Barrierefrei geplant

Bürgermeister Carsten Joneitis ging in seinem Grußwort auch gleich auf die Barrierefreiheit in seiner Gemeinde ein. Einiges wurde an öffentlichen Liegenschaften bereits in der Vergangenheit gemacht, aber es stehen noch viele Entscheidungen an, um zukünftig Barrierefreiheit in Oberhaid und den Ortsteilen zu gewährleisten. Auch das neu geplante Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum an der Schule wird der Barrierefreiheit entsprechen. Joneitis verwies darauf, dass der VdK Oberhaid mit seinen zahlreichen Mitgliedern im Ort stark verankert sei.
Für die langjährige Treue zum VdK wurden nachfolgende Mitglieder geehrt: für 10 Jahre Mitgliedschaft Erhard Walter, Manfred Kager, Renate Then, Anita Genslein, Corliss Jameson, Silke Spanke, Arno Lunz, Brigitte Ziegler, Elke Cooper und Eleonore Then, für 25-jährige Mitgliedschaft Leopold Stretz, Herbert Schilling, Richard Schuller, Annette Häusler, Christa Meixner, für 30-jährige Mitgliedschaft Hans Rabsch, Maria Renner, Erna Simon, Friedrich Salb, Christel Müller, Otto Wagner, Hermann Loskarn und für 40 jährige Mitgliedschaft Johann Stark. red