Coronabedingt darf in diesem Jahr das traditionelle Weihnachtsspielen des Musikvereins Zeckern am Heiligen Abend nicht stattfinden. Der Rundgang der Musiker durch die Gemeinde, der in diesem Jahr zum 50. Mal stattgefunden hätte, wurde durch die Infektionsschutzverordnung untersagt: Gemäß Paragraf 3 darf die eigene Wohnung nur bei Vorliegen triftiger Gründe verlassen werden. Damit entfällt die Möglichkeit, auf öffentlichem Grund zu musizieren. Der Musikverein bedauert diese Entscheidung sehr, sieht sie aber auch als notwendig an.

Pandemiebedingt musste bereits das Frühlingsfest der Blasmusik im März abgesagt werden. Wegen Corona muss nun auch das Jubiläumskonzert des Musikvereins ausfallen, das anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Kapelle am 27. Februar 2021 stattfinden sollte. Die aktiven Musiker hatten dafür ein buntes Programm zusammengestellt. Mit böhmischer Blasmusik, Bigband-Sound bis hin zu Popmusik sollte den Gästen ein unterhaltsamer Abend geboten werden. Der für den 24. April 2021 geplante Festkommers muss ebenfalls neu terminiert werden, da im Moment keine zuverlässigen Planungen möglich sind.

An dem für den 31. Oktober 2021 geplanten Festabend mit Holger Mück und seinem Egerländer Blasorchester hält der Musikverein aber noch fest. Leidenschaftliche Interpretationen beliebter und unvergesslicher Egerländer Melodien gehören genauso zum Live-Programm von Holger Mück und seinen Musikanten wie speziell für das Orchester zugeschnittene neue und ideenreiche Kompositionen und Arrangements.

Über Vorverkauf und Eintrittspreis wird ebenso wie über die neuen Termine für das Jubiläumskonzert und den Festkommers zu gegebener Zeit informiert. red