Nassau/Nordhalben — Mit einer Silber- und einer Bronzemedaille kehrte Gerhard Wachter vom FC Nordhalben von der Deutschen Tischtennis-Seniorenmeisterschaften der Behinderten aus Nassau (Rheinland-Pfalz) zurück.
Der aus Dürrenwaid-Silberstein stammende Wachter gehörte dem achtköpfigen Aufgebot der Bayern an. Im Einzelwettbewerb der Altersklasse 60 erreichte er ohne Satzverlust das Finale. Dort musste er sich dem Saarländer Axel Lösch mit 0:3 Sätzen geschlagen geben und wurde Vizemeister. Außerdem holte der 64-Jährige die Bronzemedaille im Doppel an der Seite von Günter Wernz (Hessen). Trotz ansprechender Leistung unterlagen beide im Halbfinale der Altersklasse 40 bis 70 mit 2:3 Sätzen gegen die späteren Sieger.
Alles in allem war Wachter, der auch Tischtennis-Abteilungsleiter beim FC Nordhalben ist, mit seinem Abschneiden sehr zufrieden. An den glänzend organisierten deutschen Titelkämpfen nahmen insgesamt 128 Akteure teil. hf