Vor 60 Jahren heirateten Annemarie und Waldfried Männlein. Annemarie Männlein stammt aus dem Nachbarort Treunitz und war bei Familien in Scheßlitz und in Bamberg im Haushalt beschäftigt. Bei Annemaries Patentante in Königsfeld haben sich beide kennengelernt.

Sie bewirtschafteten zusammen das elterliche Anwesen von Waldfried Männlein. Er arbeitete zunächst nebenbei noch als Waldarbeiter und dann lange Jahre auf dem Bau. Im Herbst 1982 schulte er dann um als Fleischbeschauer und fand im Schlachthof Bamberg Anstellung. Er ist seitdem auch im Landkreis als Fleischbeschauer tätig.

Ehrenamtlich engagiert sich die Familie Männlein schon seit über 100 Jahren für den Deutschen Wetterdienst. Sowohl Waldfrieds Großvater Johann als auch sein Vater Josef waren als Wetterbeobachter tätig. Dieses Ehrenamt übernahm dann vor 52 Jahren Waldfried Männlein mit Unterstützung seiner Ehefrau Annemarie. Am 17. April 2008 wurde er daher mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt.

In den 70er Jahren war Waldfried Männlein zwölf Jahre lang stellvertretender Kommandant in der Feuerwehr. Den Gesangverein Liederkranz Königsfeld verstärkte er lange als aktiver Sänger. Seit 2003 ist er hier Ehrenmitglied.

Neben vier Kindern, zehn Enkeln, einem Urenkel wünschte Vorsitzender Hans Pitterich im Namen des Gesangsvereins Liederkranz Königsfeld alles Gute. Die Glückwünsche des Landkreises überbrachte stellvertretender Landrat Johann Pfister. Im Namen der Gemeinde gratulierte Bürgermeisterin Gisela Hofmann. red