Mitten in einem Waldstück zwischen Haundorf und Beutelsdorf verbrannten Unbekannte auf gut vier Quadratmetern Hausmüll. Dies hat unter der Bevölkerung und bei der Feuerwehr Entsetzen hervorgerufen. Allein schon die Idee, sich des Mülls auf diese Weise zu entledigen, wurde von der Feuerwehr als abscheulich bezeichnet. Dazu kommt, dass die Vegetation derzeit sehr trocken ist. Somit war infolge dieser Straftat auch noch das Risiko einer raschen Brandausbreitung sehr hoch.

Eine Person entdeckte den Qualm, die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen. bp