Die Polizei hat die Ursache für den Schwelbrand vom Donnerstagnachmittag im Keller eines Anwesens in Uchenhofen geklärt. Beim Anheizen des Holzofens im Heizungsraum hatte eine 27-jährige Frau offenbar nicht die nötige Sorgfalt walten lassen. Sie entfernte sich. Als sie nach etwa 20 Minuten zurückkehrte, stellte sie die Rauchentwicklung fest. Die Hausbewohner löschten den Brand, und die Feuerwehren aus Haßfurt und Uchenhofen kontrollierten, dass nichts mehr passiert. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 10 000 Euro. Verletzt wurde niemand (siehe Bericht vom Freitag).