Aufgrund der Corona-Pandemie liegt auch das Vereinsleben des Gartenbauvereins seit über einem Jahr mehr oder weniger brach. Kürzlich wurden in kleinem Kreise die Einzelhauspreise für das Jahr 2020 an drei Familien aus den Stadtgebieten Ziegelhütten, Metzdorf und Petzmannsberg überreicht.

Vorsitzende Ingrid Sesselmann überreichte mit ihrem Team Urkunden, Tonmodel des Kreisverbandes und Blumen an Familien, die durch den Einsatz in ihrem Garten zur Verschönerung des Ortsbildes beitragen.

Die Familie Mertel erhielt die Auszeichnung für die üppig blühenden Blumen und das Gemüse hinter dem Haus. Durch einen Rosenbogen kann man auf gemähten Wiesenwegen durch den Garten schlendern. Verschiedene große Obstbäume spenden Schatten.

Das ausgezeichnete Anwesen der Familie Ruff befindet sich am Waldrand. Ein Hang mit Rhododendron und Blühsträuchern begrenzt das Grundstück nach Norden. Im Gewächshaus wachsen wärmeliebende Gemüsepflanzen. Es gibt ein Hügelbeet und ein Hochbeet, auf dem es üppig wächst. Obstbäume und Beerensträucher laden zum Naschen ein.

In Petzmannsberg ist es die Familie Wagner, deren Pflanzenvielfalt beeindruckt. Vor dem Haus die Funkiensammlung und um das Haus ein Pflanzendschungel mit Lenzrosen, Pfingstrosen und verschiedenen Kräutern. Es gibt auch einige große Obstbäume und Tomatenpflanzen.

red