Leserfoto  Normalerweise hat "Unkraut" im Garten der Familie Schmidt in Rügheim keine Überlebenschance. So wäre es wohl auch diesem Überraschungsgast an den Kragen gegangen. Aber seine Blätter waren so ansprechend grün mit weißen Einsprengseln. Deshalb bekam er eine Chance. "Somit war der Grundstock gelegt für eine botanische Sensation", schreiben Karin und Manfred Schmidt. Der Zaungast wuchs prächtig und blühte auf. Drei Tage war der Riese mit über zwei Metern Höhe in seiner ganzen Pracht zu bewundern. Wie der Eindringling in ihren Garten kam, ist für die Familie unerklärlich. Um welche Pflanze handelt es sich eigentlich? "Google" brachte Licht ins Dunkel: "Gestatten, mein Name ist Drachenwurz. Ich bevorzuge normalerweise südlichere Gefilde." Foto: Karin und Manfred Schmidt