Die Frauen des TSV Limbach bezwingen den FC Wiebelsberg zu Hause mit 2:1. Weil der SV Gemeinfeld eine Niederlage gegen den FC Eibstadt kassiert, führt der TSV um Trainer Stephan Albert die Tabelle der Kreisliga Schweinfurt an.

Kreisliga Schweinfurt

TSV Limbach - FC Wiebelsberg 2:1

Dass die Limbacherinnen nur mit einer Ersatzspielerin in das Heimspiel starteten, tat deren Konzentration keinen Abbruch: Anna Mock, nach einem Bänderriss rechtzeitig zum Start aus der Winterpause wieder fit geworden, brachte die Gastgeber mit einem frühen Tor in Führung (5.). Julia Pfister sorgte für den Ausgleich kurz vor der Halbzeitpause, doch gleich nach Wiederbeginn traf Katja Rübner zum 2:1 für den TSV. Die Gäste schafften es in der Folge nicht mehr, das Spiel zu drehen. SV Gemeinfeld - FC Eibstadt 2:4

Die Gemeinfelderinnen mussten im ersten Spiel nach der langen Winterpause einen Rückschlag hinnehmen. Zu Hause verloren die SVG-Akteurinnen die Partie gegen den Tabellendritten FC Eibstadt.

Von Beginn an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den Teams, die beide offensiv ausgerichtet begannen. Die Eibelstadterinnen waren der erwartet unbequeme Gegner, die immer wieder vorlegten. Gemeinfeld schaffte zwar mehrmals den Ausgleich, in der Schlussphase zogen die Gäste jedoch davon. red/di Tore: 0:1 Tina Fuerst (21.), 1:1 Michelle Reichert (29.), 1:2 Eva Trammer (54.), 2:2 Luisa Hink (61.), 2:3 Tamara Götz (73.), 2:4 Mona Köhler (90.)