Der TSV Presseck bleibt auf Expansionskurs. Bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim Schützenhaus billigten die Mitglieder einstimmig den Vorschlag des Vorsitzenden Richard Ultsch, eine Dartabteilung zu gründen. Zum Leiter wählten sie Michael Heinisch. Die neue Abteilung geht mit vier Mannschaften an den Start.

Neu geschaffen wurde im TSV auch die Position eines IT-Beauftragten. Michael Apel wird in dieser Funktion künftig dem Vereinsbeirat angehören.

Erfreulich bei den Neuwahlen war, dass 33 der 34 Positionen besetzt werden konnten. Einziger Wermutstropfen ist, dass sich niemand bereit erklärte, die Position des Jugendleiters auszufüllen.

Der Vorsitzende verwies auf den Umstand, dass wegen Corona drei kleine Jubiläen nicht entsprechend gewürdigt werden konnten. Zum einen erscheine das Monatsmagazin TSV-Journal seit 25 Jahren, die Gymnastikdamen gebe es seit 30 Jahren und der Gesamtverein sei heuer 130 Jahre alt geworden. Ansonsten sei das Vereinsleben weitgehend lahmgelegt. Erfreulich dennoch, dass die Renovierung der Alfred-Bodenschatz-Sportstätte eingeleitet werden konnte, die durch die Neuinstallation des Flutlichtes und der Sanierung der Rasenfläche abgeschlossen worden sei. Bei der Vorschau gab Ultsch bekannt, dass man in diesem Jahr entgegen der ursprünglichen Verlautbarung wieder einen Weihnachtsmarkt unter dem Motto "Drinnen und Draußen" am 5. Dezember durchführen wird.

Die Versammlung verabschiedete einstimmig eine weitere Formalie: Im Rahmen des Projekts Radspitz Knock stellt der TSV der Gemeinde Presseck für die Dauer von mindestens 15 Jahren die benötigten Flächen unterhalb der Alfred-Bodenschatz-Sportstätte unentgeltlich zur Verfügung.

Bürgermeister Christian Ruppert würdigte die sportliche Vielfalt und die Leistungsfähigkeit des Vereins.

Sportlicher Leiter Gerhard Leinfelder verwies auf die gute Zusammenarbeit mit der JFG Steinachtal. "Da wir unsere Talente aber bestmöglich fördern wollen, haben wir beim TSV zusätzlich eine Fördergruppe Fußball ins Leben gerufen. Hier versammeln wir einmal wöchentlich alle 15- bis 18-Jährigen des TSV und des TSV Enchenreuth." gl