Kronach — Am heutigen Samstag empfangen die Tischtennis-Herren der TS Kronach in der Landesliga Nordwest zum Vorrundenabschluss den TSV Waigolshausen. Beginn ist um 19 Uhr in der Turnerheim-Sporthalle. Mit einem Sieg können die Frankenwälder den Relegationsplatz verlassen. Die Gäste rangieren als Vorletzter (3:13 Punkte) einen Platz hinter Kronach (5:11).
Die Chancen auf einen Doppelpack stehen für die TSK-Herren nicht schlecht. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden haben sie nämlich mittlerweile die "rote Laterne" weitergereicht, nachdem sie die ersten fünf Spiele verloren hatten. Mittlerweile scheint das Glück, das dem Aufsteiger anfangs gefehlt hat, auf Seiten der Kronacher zu stehen, denn beim 9:2-Sieg in Würzburg behielten sie in allen sieben Entscheidungssätzen die Oberhand.
Allerdings dürfte die heutige Aufgabe nicht leicht werden, denn auch die Unterfranken benötigen jeden Zähler im Kampf gegen den Abstieg. Mit einem Auswärtserfolg würden sie mit Kronach gleichziehen und Auftrieb für die Rückrunde erhalten. Die Kronacher würden dagegen mit einem Heimsieg um zwei Plätze auf Rang 6 vorrücken, weil der TSV Untersiemau (6:12 Punkte) und der FC Hösbach (7:11) die Vorrunde bereits abgeschlossen haben. Kronach wäre nach Punkten mit Hösbach gleich, hätte dann aber das weitaus bessere Satzverhältnis.
Die Rückrunde beginnt für die TS Kronach am 10. Januar mit dem Heimspiel gegen Spitzenreiter TTC Kist.
Mit folgenden Aufstellungen treten die beiden Mannschaften heute an (in Klammern die persönliche Bilanz):
TS Kronach: 1. Andreas Eichner (5:11), 2. Christoph Teille (11:5), 3. Andre Rauscher (9:6), 4. Dimytro Nazaryschyn (9:5), 5. Yannick Rauscher (4:10), 6. Michael Bittruf (5:9).
TSV Waigolshausen: 1. Jens Jung (9:7), 2. Nicholas Derra (5:3), 3. Zenon Droszcz (5:5), 4. Michael Münch (3:11), 5. Norbert Klauth (7:4), 6. Jakob Weiß (2:9). hf