Als Mitarbeiter der Stadtwerke gab sich am Montagnachmittag ein Trickdieb aus und gelangte so in die Wohnung einer 83-Jährigen, wo er Bargeld und Schmuck entwendete. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen unter Telefon 0951/9129-491.
Als die Seniorin gegen 13.45 Uhr vom Einkaufen zurückkehrte, drängte sich der dreiste Dieb durch die Tür mit in das Haus in der Egelseestraße. Anschließend gab er vor, für die Stadtwerke zu arbeiten und die Wasserzähler ablesen zu müssen. Daraufhin ließ die Seniorin den Mann in ihre Wohnung und zeigte ihm die Zähler. Nachdem der Täter das Anwesen kurz darauf wieder verlassen hatte, stellte die Rentnerin fest, dass ihr Bargeld und Schmuck in Höhe eines niedrigen vierstelligen Eurobetrags fehlten. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Polizeistreifen nach dem Unbekannten verlief ohne Ergebnis.


Täter sprach Berliner Dialekt

Vom Täter liegt folgende Beschreibung vor: circa 165 Zentimeter groß und dick, etwa 40 bis 50 Jahre alt, leichter Bartansatz, Haarkranz, vermutlich Deutscher, sprach Berliner Dialekt, bekleidet mit Jeans und einem Hemd mit aufgesticktem Firmenschild.
Die Ermittler fragen: Wer hat am Montag, insbesondere zwischen 13 und 14 Uhr, im Bereich der Egelseestraße einen Mann gesehen, auf den die Beschreibung passt? Wem gegenüber hat sich der Täter am Montag noch als Stadtwerkemitarbeiter ausgegeben und möglicherweise versucht, in ein Haus zu gelangen? Wer kennt einen Mann, auf den die Beschreibung passen könnte? pol