Ein Transporterfahrer geriet am Dienstagmorgen in der Ortsdurchfahrt von Neida aufgrund schneeglatter Straße in den Gegenverkehr. Bei dem Zusammenstoß mit einem Auto blieb es glücklicherweise nur bei einem Blechschaden.

Wie die Polizei-Inspektion Coburg mitteilt, war der 25-jährige Kurierfahrer aus Bad Rodach gegen 5 Uhr mit seinem Kleintransporter auf der Staatsstraße 2205 von Bad Rodach in Richtung Coburg unterwegs. In der Ortsdurchfahrt Neida kam der Mann mit seinem Fahrzeug aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneeglatter Straße zu weit nach links und touchierte dabei einen ihm entgegenkommenden Mini einer 65-Jährigen aus Sonnefeld.

Die beiden Fahrzeugführer blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Der Mini war jedoch derart stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Ein Abschleppdienst entfernte das Fahrzeug von der Unfallstelle.

Der Sachschaden liegt bei mindestens 10 000 Euro. Die Coburger Polizei ermittelt gegen den 25-jährigen Unfallverursacher wegen Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung. pol