Erheblicher Sachschaden entstand bei dem Vollbrand eines Traktors mit Mulchgerät am Freitag, gegen 11.15 Uhr im Neuwirtshauser Forst (Gemarkung Oberthulba). Wie die Bad Brückenauer Polizei in ihrem Bericht mitteilt, wird nach gegenwärtigem Ermittlungsstand von einem technischen Defekt am Traktor ausgegangen, der zum Brand geführt hat. Der 31-jährige Fahrzeugführer, der gerade Mulcharbeiten durchführte, konnte rechtzeitig aus dem brennenden Fahrzeug fliehen und blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird laut Polizei auf ca. 400 000 Euro geschätzt. Der Brand konnte durch Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren Oberthulba, Reith, Thulba, Frankenbrunn und Hammelburg gelöscht werden. Die Einsatzkräfte befanden sich mit insgesamt 53 Mann im Einsatz. pol