Es gibt sie immer noch, die überzeugten Anhänger des Vatertags, der gänzlich ohne die Beteiligung von Frauen abgehen muss. Zahlreiche Gruppen waren in der Region unterwegs. Eine Abordnung mit Herzogenauracher Kerwasburschen war am Himmelfahrtstag gut ausgestattet mit Getränken durch die Stadt in der Bamberger Straße unterwegs.
"Wir laufen nach Obermembach, machen heimwärts einen Abstecher in der ,Blauen Traube‘ in Haundorf und planen das Ende auf der Niederndorfer Kerwa", meinte Fabian Reimer nur.
Zur Wegzehrung hatten sie neben Bier der Brauerei Heller auch Rotbier aus der Lortzing-straßen-Brauerei mit dabei. "Die zweitgrößte Brauerei von Herzogenaurach", sagte Reimer mit Überzeugung. maw