Ein Verkehrsunfall wurde der Polizei am Sonntagmorgen gemeldet, der Vorfall habe sich im Sanderweg in Fahrtrichtung Garitz ohne Fremdbeteiligung zugetragen. Während der Unfallaufnahme stellt sich schnell ein anderer Unfallhergang heraus, wie die Polizei informiert. So war ein Angehöriger des Informanten mit dem Wagen unterwegs und verlor wohl aufgrund seiner Alkoholisierung die Kontrolle über das Fahrzeug. Er kam von der Fahrbahn ab, der Pkw überschlug sich und beschädigte zwei Bäume. Im Auto befanden sich zwei weitere Insassen. Alle drei Unfallbeteiligten verließen unerlaubt die Unfallstelle und gingen nach Hause, teilt die Polizei weiter mit. "Aufgrund der nun wahrheitsgemäßen Aussagen konnte der Fahrer zur Unfallstelle zitiert werden. Er räumte die Trunkenheitsfahrt noch vor Ort ein. Alle Insassen blieben unverletzt." Am Wagen des Unfallverursachers entstand Totalschaden. Der Pkw musste aus dem Graben gehoben und abgeschleppt werden. Den Fahrer erwartet ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht. Außerdem wird er einige Zeit auf seinen Führerschein verzichten müssen. pol