Stockheim — Im Gegensatz zu den vorangegangenen Veranstaltungen wurden Organisatoren und Gäste beim Sommerfestival des TSV Stockheim diesmal mit Traumwetter verwöhnt. Die abwechslungsreichen Darbietungen wurden von den zahlreichen Besuchern begeistert gefeiert.
So bekamen die Gäste einen umfassenden Einblick in die Breitenarbeit des Sportvereins, der immerhin elf Sparten betreut.
"Der TSV Stockheim befindet sich auf einem guten Weg in die Zukunft, denn die Jugend hat hier eine ideale Heimstätte gefunden", sagte Vorsitzender Rainer Kraus.
Bürgermeister Rainer Detsch (FW), der die beispielhafte Breitenarbeit des Sportvereins würdigte, lobte vor allem das Engagement für die Jugend. "Der TSV Stockheim ist ein starkes Stück Heimat", so das Gemeindeoberhaupt.
Zum Auftakt präsentierten die "Bambinis" (vier bis sieben Jahre) unter der Leitung von Laureen Kaim und Nadine Neubauer in fröhlicher Unbeschwertheit den Tanz "Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm". Es folgte der Auftritt der Safari-Gesundheitskids unter der Regie von Christel Beez mit der Pezziballshow "Fireball". Auch der "Tücher-Bodenturntanz" der fünf- bis achtjährigen Nachwuchsgeräteturnerinnen unter der Leitung von Luisa Kestel und Sophie Körner kam sehr gut an.
Anschließend überraschten Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren mit einer anspruchsvollen "Stepp-Performance", die Jeanette Roland einstudiert hatte.
Die Leistungsgeräteturnerinnen zeigten eine professionellen Bodenturnakrobatik-Show unter der Regie von Luisa Kestel und Sophie Körner.
Garanten für ausgelassene Stimmung sind immer wieder die Damen der Fitnessgymnastik-Sparte, an der Spitze Sonja Schröder und Kerstin Weschta. Diesmal präsentierten sie im passenden Outfit das Aerobic-Dance-Highlight "Lips are moving".
Für eine humoristische Einlage sorgte die Gymnastikgruppe (Leitung Brunhilde Renk) zusammen mit Vorsitzendem Rainer Kraus. Dabei ging es um die Neuzüchtung einer schwarzen Paprika. Das Thema der Aufführung: "Scharfe Früchtchen mit den Paprika-Ladies". Rainer Kraus führte mit seiner Assistentin Christel Beez durch das Programm.
Sandra Brauer erfreute mit ihrem Kinderschminken die Kleinen. Die "Musikmacher" waren Markus Wachter und Jürgen Beez. Gerne angenommen wurden die Mitmachangebote für Klein und Groß. Ein weiterer Renner waren die Kutschfahrten mit Klemens Renneberg aus Neuhaus-Schierschnitz. Mit einem Flohmarkt wurde die Veranstaltung ergänzt. gf