Noch rechtzeitig vor dem Teil-Lockdown trafen sich die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Thurnau zur Hauptversammlung im "Fränkischen Hof". Die Einberufung war notwendig geworden, weil die Delegierten für die Wahlkreiskonferenz im Vorfeld der Bundestagswahl 2021 nominiert werden mussten. Den Thurnauer Ortsverein werden dort Dunja Pfaffenberger und Dietmar Hofmann (Ersatz: Sarah Pfaffenberger, Klaus Klink) vertreten.

In der Diskussion wurde bedauert, dass die Sozialdemokraten bei der Wahl der stellvertretenden Bürgermeister im Mai nicht berücksichtigt wurden.

Günter Thormeyer wies darauf hin, dass der Ortsverein heuer 100 Jahre alt wird. Wegen der Pandemie habe man kein Jubiläumsfest durchführen können, ob dieses 2021 nachgeholt werden könne, stehe in den Sternen. Um dennoch sichtbar auf den runden Geburtstag hinzuweisen, kamen die Mitglieder überein, der Gemeinde einen Baum zu stiften, passenderweise einen rotblättrigen Spitzahorn. Rudi Hofmann und Stefan Wunderlich erklärten sich bereit, die Aktion zu unterstützen. red