Die SPD-Kreistagsfraktion Kronach hat beim Landkreis Kronach angeregt, portable Luftfilteranlagen für die Schulen anzuschaffen, insbesondere für Klassenräume, die schlecht gelüftet werden können.

"Wir sollten alles tun, um Quarantäne für ganze Klassen oder sogar Schulschließungen zu verhindern", begründet Fraktionsvorsitzender Timo Ehrhardt die Initiative. Wenn die Kinder zu Hause bleiben müssten, stelle das viele Eltern vor große Probleme. Aber auch für die Kinder sei es schlecht, da ihnen die sozialen Kontakte in der Schule fehlten und Präsenzunterricht und der persönliche Kontakt zum Lehrer wichtig seien. Nachdem die bayerische Staatsregierung beschlossen habe, die Anschaffungskosten solcher Anlagen zu übernehmen, solle man diese Chance auch im Landkreis Kronach nutzen. Regelmäßiges Lüften sei zwar auch eine wichtige Maßnahme, aber gerade in den Wintermonaten dürfe man die Kinder nicht andauernder Kälte aussetzen.

Die Tauglichkeit solcher portabler Luftfilteranlagen wurde von der Universität der Bundeswehr München (Prof. Kähler) getestet und im Ergebnis wohl für beeindruckend befunden, so die SPD-Fraktion. Die Geräte schaffen es demnach in wenigen Minuten, die Luft eines Klassenraum-großen Labors zu reinigen - das entspricht 3500 Kubikmeter Raumluft in einer Stunde. In den Schwebestoff-Filtern, den sogenannten Hepafiltern der Klasse 14, bleiben zu 99,99 Prozent Viren und Bakterien hängen. Zusätzlich erhitzt die Anlage den Filter auf etwa 100 Grad, um die gesundheitsgefährdenden Erreger abzutöten. Sechs- bis achtmal pro Tag kann die Luft eines Klassenraums auf diese Weise komplett gereinigt werden. Damit würden indirekte, also durch Aerosole verursachte Infektionen, weitestgehend verhindert. Die Geräte sind sehr leiste und kos-ten circa 3000 Euro.

Die SPD-Landtagsfraktion hatte mit einer Anfrage des Hofer Abgeordneten Klaus Adelt darauf gedrängt, die Anschaffung der Geräte zu bezuschussen, so dass den Kommunen keine oder nur geringe Kosten entstehen. Dieser Forderung ist das Kultusministerium jetzt teilweise nachgekommen. vz