Landrat Christian Meißner stellte zusammen mit Abteilungsleiterin für Soziales, Jugend und Familie, Anja Meins, Sachgebietsleiter Jugend und Familie, Stefan Hahn, und Kreisjugendpflegerin Nadine Rohowsky das Sommerferienprogramm, den Ferienpass und das Forscherspiel vor. Damit wolle die kommunale Jugendarbeit den Kindern und Jugendlichen auch in diesen Sommerferien wieder interessante Angebote und Aktionen bieten, betonte der Landrat.


Ferienpass

Der sonnengelbe Ferienpass hat sein Angebot im Lauf der Zeit stetig vergrößert, besteht mittlerweile aus über 190 Gutscheinen und ist vom 29. Juli bis 11. September gültig. Er wird kostenlos an alle Kinder und Jugendlichen im Alter von sechs bis 16 Jahrenn des Landkreises Lichtenfels ausgegeben und erscheint in einer Auflage von 4500 Stück. Der Ferienpass in Form eines Gutscheinblocks ermöglicht den Jugendlichen zu jeder im Ferienpass angebotenen Einrichtung verbilligten oder kostenlosen Zutritt.
Die Angebote im Ferienpass sind nach Regionen sortiert. Dadurch erhalten Eltern eine Anregung für die Gestaltung eines Tagesausflugs mit den Kindern in unterschiedliche Regionen. Egal ob man lieber Baden gehen, Museen, Tiergärten oder Meeresaquarien entdecken, Klettergärten und Sommerrodelbahnen erobern, Schlösser und Burgen erkunden oder eine Runde Minigolf spielen möchte, im Ferienpass wird für jeden etwas geboten.
Neu sind unter anderem der Baumwipfelpfad Ebrach, die Kartarena Marktzeuln, Golf Thurnau, Fußball-Golf Naila sowie die Sommerrodelbahnen Inselberg und Wasserkuppe. Auch heuer sind die Ferienpassinhaber wieder aufgerufen, ihre Meinung zu den Angeboten abzugeben. Unter allen Einsendern werden drei Sparbücher der Sparkasse im Wert von je 50 Euro verlost. Einsendeschluss ist der 30. September.


Sommerferienprogramm

Das Sommerferienprogramm wird als Extraheft in einer Auflage von 1900 Stück herausgegeben. Hier sind alle Aktionen und Veranstaltungen zusammengefasst, die einer schriftlichen Anmeldung bedürfen. Man kann sich allerdings auch online anmelden (www.lkr-lif.de/Landratsamt/Jugend). Jedes Kind kann sich für maximal drei Veranstaltungen anmelden und zusätzlich an einer Aktion der Aktionsgemeinschaft "Unser Landkreis Lichtenfels - gemeinsam gegen Drogen" teilnehmen.
Das umfangreiche Sommerferienprogramm beinhaltet unter anderem zahlreiche Schnupperkurse bei Vereinen (Kegeln, Tennis, Tischtennis, Bogenschießen, Taekwondo, Badminton u. a.), Workshops (Partydrinks, Flechtkurs, Keramikmalen, Basteln, Tanzen), Schlauchbootfahrten, Kinderkochkurse, Geocaching, Kinderbesuchstag bei der Polizei, Erlebnistag bei der Feuerwehr oder eine Kräuterwanderung für Kinder. Sogar das Deutsche Sportabzeichen kann man ablegen. Bei all diesen Aktionen stehen den Kindern im Landkreis rund 900 Teilnehmerplätze zur Verfügung.
Neu sind ein Aikido-Schnupperkurs, eine Schnitzeljagd auf dem Main mit Kajaks und Stand-up-Paddeln. Darüber hinaus wurden dem Sommerferienprogramm eine Übersicht über die Ferienangebote des Kreisjugendrings und der Museen im Landkreis sowie ein Hinweis auf die Aktionen der Umweltstation Weismain beigefügt.


Familien-Forscherspiel

Beim Familien-Forscherspiel, das von der Kommunalen Jugendarbeit und dem Kreisjugendring gemeinsam herausgegeben wurde, sind nicht nur die sechs- bis 16-jährigen Jugendlichen, sondern auch die Eltern angesprochen. Die insgesamt 152, teilweise kniffligen Fragen über den Landkreis, Jugendschutz und Allgemeinwissen sollen nämlich von der ganzen Familie beantwortet werden. Das Spiel soll die Neugier auf Fragestellungen der unterschiedlichsten Lebens- und Wissensbereiche fördern, dazu einladen, den Landkreis zu Fuß oder mit dem Rad zu entdecken und damit eine sinnvolle Ferienzeitgestaltung ermöglichen. Alle Teilnehmer werden mit einer kleinen Überraschung bedacht und die drei erfolgreichsten Familien erhalten einen Sonderpreis.
Der Ferienpass, das Sommerferienprogrammheft und das Forscherspiel sind ab sofort in allen Stadt- und Gemeindeverwaltungen, im Landratsamt sowie beim Kreisjugendring und im Jugendzentrum kostenlos erhältlich.
Nadine Rohowsky machte noch auf die erneut vom 14. bis 18. August stattfindende erlebnisreiche Ferienwoche für Kinder von sechs bis zwölf Jahren in der Umweltstation Weismain aufmerksam. Natürlich geht auch wieder das Spielmobil auf Tour. Die Kreisjugendpflegerin verwies auch auf die Fahrten des Kreisjugendrings zum Gut Aiderbichl und zur König-Otto-Tropfsteinhöhle am 2. August (ab acht Jahren), zum Erlebnispark Tripsdrill am 9. August (ab zwölf Jahren), zum Auto & Technik Museum Sinsheim am 16. August (ab zehn Jahren), zur Papiermühle Homburg und zum Baumwipfelpfad Ebrach am 23. August (ab sieben Jahren), zum Kirchenburgmuseum Mönchsondheim und Wildpark Schweinfurt am 30. August (ab sechs Jahren) und zur Glasbläserei Bodenmais am 6. September (ab zehn Jahren).