von unserem Mitarbeiter Franz Galster

Mittelehrenbach — "Wir gratulieren" sangen die Mittelehrenbacher Sänger unter der Leitung von Alexander Ezhelev im Vereinsheim von Mittelehrenbach. Dort hatten sich Verwandte und Freunde eingefunden, um Agnes Meixner zu ihrem 85. Geburtstag zu gratulieren.
"Agnes", so nennen alle das beliebte Geburtstagskind, ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Institution in Mittelehrenbach. Die gebürtige Leutenbacherin erfreut sich aufgrund ihres ausgeglichenen, immer freundlichen Wesens großer Beliebtheit in der Gemeinde.


Immer zur Stelle gewesen

Ihr Leben ist geprägt vom Gesang. Mit 15 Jahren war sie bereits im Chorleben von Leutenbach eingebunden, nach ihrer Heirat schloss sie sich 1967 auch den Mittelehrenbacher Sängerinnen an.
Sie war auch dabei, als der gemischte Chor des Liederkranzes Leutenbach 1978 wieder gegründet wurde. Und als der Männerchor in Mittelehrenbach mangels Aktiver zu schwächeln begann und Franz Heim daraus einen gemischten Chor formte, war Agnes wieder zur Stelle. Die musikalische Klammer zwischen Leutenbach und Mittelehrenbach hielt sie bis vor einem Jahr durch. "Agnes Meixner ist einfach die gute Seele im Chor", sagte Vorsitzender Helmut Winter, der zusammen mit Helmut Vollrath im Namen des Vorstands gratulierte.
"Hörst du das Lied aus längst vergangner Kinderzeit?" stimmten Sänger aus Leutenbach daraufhin mit dem wunderbaren Solo von Bernhard Maltenberger an. Ein Lied, das in diesem Augenblick so viel sagte über ein langes, denkwürdiges und schönes Leben der Jubilarin.
Vorstand Richard Dorsch dankte mit einem Blumenstrauß. Seit einem Jahr singt sie aus Altersgründen zwar nicht mehr in Leutenbach. Sie wird aber immer zur Sängerfamilie dort auch gehören. Dass sie in Mittelehrenbach noch lange aktiv singt, das wünschten sich alle Sänger, die Agnes Meixner bei der Gratulation jeweils eine Rose überreichten.
Es gratulierten außerdem zwei Söhne und vier Enkelkinder Bei Sohn Michael und seiner Familie genießt sie den Lebensabend. Agnes Meixner ist der heimischen Tradition eng verbunden und nimmt an dörflichen Festen aktiv teil. Als Einzige im Ort trägt Agnes Meixner noch die schmucke Leutenbacher Tracht.