Die AOK fördert die Gesundheit der Grundschulkinder im Landkreis Kronach auch in diesem Schuljahr wieder mit Patenschaften für das Präventionsprogramm "Klasse 2000". Ziel dabei ist, bei den Mädchen und Buben frühzeitig wichtige Gesundheits- und Lebenskompetenzen zu fördern und ihnen ein gesundes, starkes und selbstbewusstes Aufwachsen zu ermöglichen. Bis zum 19. Oktober können sich alle Grundschulen im Freistaat für eine Patenschaft unter www.klasse2000.de bewerben.

Die AOK übernimmt für die vierjährige Patenschaft die Kosten pro Klasse und Schuljahr. "Die Kinder erfahren spielerisch, wie viel Spaß es macht, gesund zu leben", sagt Stephan Preisz von der AOK-Direktion Coburg. Das Programm behandelt Themen wie gesund essen und trinken, sich bewegen und entspannen, aber auch Probleme und Konflikte lösen. Mit dem Programm wird Gesundheitsförderung aktiv in den Stundenplan und in den Schulalltag integriert. Bei den rund 15 Unterrichtseinheiten pro Jahrgangsstufe unterstützen speziell geschulte Klasse-2000-Gesundheitsförderer die Lehrkräfte.

Corona schafft neue Herausforderungen, auch in der Schule. Da sind passgenaue Lösungen gefragt. Die Macher des Präventionsprogramms "Klasse 2000" haben sich darauf eingestellt. Falls der Unterricht unter besonderen Hygienemaßnahmen stattfinden soll, passen die Gesundheitsförderer ihre Unterrichtseinheiten entsprechend an.

Tipps von der Website

Zudem können Lehrkräfte, Schüler und Eltern ergänzend zu den Unterrichtsvorschlägen und Begleitmaterialien seit diesem Jahr die Lern-Website www.klaro-labor.de nutzen. Hier finden die Kinder Vorschläge für Bewegungspausen, Entspannungsgeschichten und weitere Tipps aus dem Klasse-2000-Programm, die sie interaktiv und spielerisch bearbeiten können.

"Klasse 2000 hat in der Corona-Zeit im ersten Halbjahr bereits sehr viele positive Rückmeldungen von Lehrkräften und Eltern zum KLARO-Labor bekommen. Und auch die Kinder haben sich während der Schulschließung sehr über den Online-Bewegungsspaß mit KLARO gefreut", so der Geschäftsführer des Vereins Programm Klasse2000 e.V., Thomas Duprée.

"Klasse 2000" ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung in der Grundschule. "Die AOK Bayern fördert zusammen mit den neuen 450 Patenschaften zukünftig 1750 Grundschulklassen im Rahmen des Schulprogramms Klasse 2000. Das Programm abgeschlossen haben im vergangenen Schuljahr 332 geförderte Klassen", berichtet Stephan Preisz.

Das Programm startet stets in der ersten und endet nach der vierten Klasse. Pro Grundschule fördert die AOK als größter Einzelpate in Bayern bis zu zwei Klassen. Mit dem Patenschaftsbeitrag werden der Einsatz eines Gesundheitsförderers, die Entwicklung und Herstellung der Unterrichtsmaterialien plus interaktiven Lern-Website sowie die Organisation des Programms finanziert. red