Am Wochenende feierte die Herz-Jesu Pfarrei Pressig ihre Kirchweih mit abwechslungsreichem Festprogramm. Am gestrigen Montag klang das Pressiger Kirchweihfest aus. Zugleich wurde in einem vielseitigen Programm das 60-jährige Bestehen der Herz-Jesu-Kirche gefeiert. Eine Ausstellung mit viel Bildmaterial von Georg Dinkel und eine Filmvorführung blickten auf den Bau des Gotteshauses 1956/1957 und auf die Einweihung am 8. September 1957 zurück, sie war gut besucht. Es wurde dabei deutlich, welch großartige Leistung Idealisten der Pfarrgemeinde erbracht hatten. Als Motor und Initiator galt Pfarrer Georg Bank.


Brauchtumstänze

Zum Kirchweihfest hatten Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung ein Festprogramm, das jedermann ansprach, zusammengestellt. Es herrschte an beiden Tagen gute Stimmung am Festplatz rund um das Herz-Jesu-Gotteshaus und im Jugendheim. Der Erlös wird für kirchengemeindliche Zwecke verwendet. Jung und Alt erlebten gleichermaßen schöne Kirchweihtage.
Die Kinder der Volkstanzgruppe Welitsch sorgten mit ihren Brauchtumstänzen wieder für fränkische Folklore.
Neben der Kartrunde im Festzelt gehörte der Montagnachmittag vor allem den Kids mit Kinderschminken und Allerlei anderen Spaß und Überraschungen. Der Wettergott war gut gesonnen und brachte den ganzen Tag Sonnenstrahlen. Manche der Kids zogen sich dennoch nach Spiel und Spaß draußen ins Festzelt zum Papa oder Opa zurück, der hier in fröhlicher Kartrunde beim Bier- oder Schafkopf sein Können zeigte. So standen Kindergaudi und Kartenspiel nichts im Wege und es freuten sich Senioren, Erwachsene und Kinder über das vergnügliche Programm. eh