Die Sängergruppe Maintal traf sich Ende Juli zur ersten Vorstandssitzung seit Beginn der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Beschränkungen.

Als Ende Februar die Gruppenversammlung abgehalten wurde, bei der Claudia Koch (Gesangverein Schney 1860) und Ralph Herbst (Gesangverein Liederkranz 1882 Neuensee) für langjährige Tätigkeiten in Verein und Sängergruppe geehrt wurden, konnte noch keiner wissen, dass 2020 den Singbetrieb in der Sängergruppe komplett ausbremsen würde.

Zwei Chöre der Sängergruppe planten Jubiläumsfeierlichkeiten. Es wurden bereits erste Konzerte für dieses Jahr vorbereitet, und die Planungen für das 90-jährige Bestehen der Sängergruppe Maintal im Jahr 2021 waren angelaufen.

Chorleben findet nicht statt

Dann kam die Corona-Pandemie in Fahrt, und mit ihr kamen Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sowie später umfassende neue Hygienevorschriften, die bei jeglicher Vereinsaktivität immer noch einzuhalten sind. Öffentliche Auftritte und Liederabende wurden abgesagt, und auch die Proben in den Chören sind immer noch ausgesetzt.

Der Gesang gilt als besonders risikobehaftet, da hierbei viele Tröpfchen und Aerosole in der Umgebungsluft verteilt werden. Ein weiteres Problem ist die Altersstruktur in den Chören. Viele Sänger zählen allein schon wegen ihres fortgeschrittenen Alters zur Risikogruppe.

In der jetzt abgehaltenen Vorstandssitzung berichtete Vorsitzende Manuela Söllner, dass alle Chöre immer noch die Proben ausgesetzt haben. Allerdings gab es in der vergangenen Zeit einige kleine private Treffen unter Einhaltung der Hygienestandards und Auflagen, um den Kontakt untereinander wieder aufleben zu lassen.

Schließlich haben sich in den Chören auch viele Freundschaften entwickelt, die gepflegt werden wollen. Man hofft nun, dass zumindest in manchen Chören der Probenbetrieb nach der Sommerpause wieder aufgenommen werden kann. Dies hängt natürlich von der Entwicklung des Infektionsgeschehens ab.

Den Jubiläumsfeierlichkeiten der Sängergruppe im Jahr 2021 blicken die Verantwortlichen zuversichtlich entgegen. Die Planungen wurden zwar in den zurückliegenden Monaten auf Eis gelegt, die Sängergruppe hofft aber, dass sich die Lage bis nächstes Jahr so weit entspannt, dass das 90-jährige Bestehen in festlichem Rahmen begangen werden kann.

Personelle Veränderung

Im Vorstand der Sängergruppe Maintal kam es seit der Gruppenversammlung im Februar zu einer personellen Veränderung: Schriftführer Henry Schönfeldt trat aus persönlichen Gründen von seinem Amt zurück.

Seine Tätigkeiten werden bis zu den Neuwahlen bei der Gruppenversammlung 2021 von der Gruppenchorleiterin Pia Hempfling kommissarisch übernommen. red