Steinwiesen — Im Hurra-Stiel ist der RVC Steinwiesen V in der Bezirksklasse auf Platz 1 gestürmt. Georg Porzel und Tommy Jonak, der für den gesundheitlich verhinderten Roland Kuhnlein in die Bresche sprang, waren am vorletzten Spieltag in Schwarzenbach/Saale nicht zu stoppen und blieben ohne Verlustpunkt.
Mit 45 Punkten liegen sie klar vor dem ATS Kulmbach (30). Dennoch fällt die Entscheidung über die Meisterschaft erst am letzten Spieltag am 3. Mai in Eisenbühl. Steinwiesen hat bereits alle 16 Spiele bestritten, während Kulmbach mit fünf Siegen gleichziehen könnte. Nun bleibt es abzuwarten, ob die "Bierstädter" (82:20) den 30-Tore-Vorsprung der Steinwiesener (140:12) wettmachen können.
Beide Mannschaften haben in der laufenden Saison jeweils nur ein Spiel verloren.