Ehrungen und Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Mainroth und Umgebung im Jugendhaus St. Heinrich.

Vorsitzender Dietmar Laude erinnerte in seinem Rückblick für die Jahre 2019 und 2020 an zwei Schnittkurse, den 10. Pflanzenflohmarkt, Vorträge, Bastelkurse und den Halbtagesausflug zur Gemüsefarm in Feulersdorf. Eine schöne gemeinschaftliche Aktion sei kürzlich die Anschaffung einer Sonnenliege für die Reuth in Mainroth gewesen. Ein großes Dankeschön richtete Laude an die Ortsbeauftragten und ihre Helfer, die alljährlich die Osterkronen in Mainroth, Mainklein, Maineck und Rothwind binden und mit unzähligen bunten Eiern schmücken. Neben der Patenschaft für die Obstbaumallee an der "Alten Reichsstraße" habe der Verein auch die Pflege der Streuobstwiese im Pfarrgarten übernommen.

Die "Wald- und Wiesenbande" traf sich soweit möglich einmal im Monat, berichtete Jugendleiterin Christina Vonbrunn. Der nächste Gruppentreff sei im Oktober geplant. Auch jüngere Kinder seien willkommen.

Der Kassenbericht von Petra Trapper wies ein erfreuliches Plus auf, das Protokoll verlas Sabine Bräuer.

"Ich durfte zwölf Jahre als Vorsitzender des Vereins mit einem Superteam an meiner Seite arbeiten. Nun steht ein Generationswechsel an." Mit diesen Worten leitete Dietmar Laude zu den Neuwahlen über. Zu seiner Nachfolgerin wurde Ruth Mohrand gewählt. Ihr zur Seite steht Christina Vonbrunn. Die weiteren Gewählten: Kassierin Petra Trapper, Schriftführerin Sabine Bräuer, Jugendleiterin Christina Vonbrunn, Ortsbeauftragte für Mainroth Heribert Schmidt und Doris Oetter (neu); für Mainklein Georg Marr; für Maineck Heidi Stehl und Karin Tschauner (beide neu); für Eichberg Carmen Stark; für Rothwind/Fassoldshof Anna Deerberg und Birgit Hopfenmüller (beide neu) sowie Dietmar Laude. Kassenprüfer Madlen Braunersreuther und Ingrid Kohles.

Grußworte sprachen Bürgermeisterin Christine Frieß und Maria Wiehle für den Landkreis und für Kreisfachberater Michael Stromer. Ingrid Kohles