Ein Verkehrsunfalle mit Unfallflucht hat sich am Montag in Ebermannstadt ereignet. Gegen 14 Uhr wollte eine 60-jährige Fußgängerin ihr Fahrrad über den Fußgängerüberweg auf Höhe des Krankenhauses schieben. Ein in Richtung Forchheim fahrendes Auto hielt ordnungsgemäß an, um ihr das Überqueren zu ermöglichen. Die Fußgängerin war bereits auf dem Zebrastreifen, als ein ebenfalls stadtauswärts fahrender Rollerfahrer rechts an dem stehenden Auto vorbeifuhr und mit seinem Vorderrad gegen den Hinterreifen des Fahrrads prallte. Dadurch stürzte die Frau auf die Fahrbahn und zog sich Prellungen zu. Der Rollerfahrer hielt kurz an, entschuldigte sich und fuhr, nachdem er sich nach dem Gesundheitszustand der Gestürzten erkundigt hatte, weiter. Zeugen des Vorfalles, vor allem der Autofahrer, der vermutlich mit einem schwarzen Kleinwagen unterwegs war, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion in Ebermannstadt zu melden. Die Ermittlungen hinsichtlich des Rollerfahrers dauern an, ein Teilkennzeichen ist laut Polizei bekannt.