Immer mehr Gastronomen und Wirte haben Rhöner Biere auf der Getränkekarte stehen. In den Regalen der Super- und Getränkemärkte sieht es ähnlich aus. Da kann man schon den Überblick verlieren, welche heimischen Sorten es inzwischen gibt und wie diese schmecken. Für Abhilfe sorgt da der "Pro-Bier-Abend" der Initiative "Wir sind Rhöner Bier", heißt es in einer Pressemeldung. Der nächste findet am Samstag, 10. November, in der Besengau-Scheuer in Bastheim statt. Beginn ist um 19 Uhr, der Einlass erfolgt ab 18.30 Uhr. Es gibt eine Bierprobe - zehn Biere von zehn Rhön-Brauereien - eine regionale Brotzeit und musikalische Unterhaltung mit der Combo "Quetsch'n Blech". Durch das gut zweieinhalbstündige Programm führen Biersommelier Andreas Seufert von der Brauerei Pax-Bräu aus Oberelsbach und Manuela Michel, Projektmanagerin der Rhön GmbH, die auch die Initiative "Wir sind Rhöner Bier" betreut.

Die Initiative haben 2013 die damalige Tourismus GmbH Bayerische Rhön und der Landkreis Rhön-Grabfeld als ein vom EU-Programm "Leader" gefördertes Projekt ins Leben gerufen, um die regionale Bierkultur zu fördern.

Inzwischen gehören der Initiative nicht mehr nur Brauereien aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld an. "Wir haben sie geöffnet, um weitere Brauereien aus der Rhön bekanntzumachen", sagt Projektmanagerin Manuela Michel. Seit kurzem ist die Rhönbrauerei Dittmar aus Kaltennordheim mit von der Partie. Vier Sorten des Kaltennordheimer Gerstensaftes wurden bereits in der vergangenen Woche in den Rhöner Bier-Adventskalender gepackt. Die Eintrittskarten für den "Pro-Bier-Abend" in Bastheim sind ab Mittwoch, den 17. Oktober, im Rhön GmbH Kompetenzzentrum Bad Neustadt und im Dorfladen "Der Laden", Bastheim, erhältlich. red