Großer Andrang herrschte am Wochenende bei der Fahrradbörse in der Turnhalle Tuchanger in Zeil. Dort konnten sich Besucher günstig einen "neuen gebrauchten" fahrbaren Untersatz kaufen. Der Knetzgauer SPD-Ortsverein hatte wie schon im Vorjahr die Fahrradbörse nach Zeil verlegt, da die Franz-Hofmann-Halle in Knetzgau auf unbestimmte Zeit geschlossen bleibt. So weit das Auge reichte, war in der Halle Fahrrad an Fahrrad aufgereiht. Mit über 500 fahrbaren Untersätzen reichte das Angebot vom sportlichen Trekkingrad, Einrad, Tandem, E-Bike, Bobby-Car, Kindersitz bis hin zum Kinderfahrrad. Bei Letzterem wurde die kleine Emily aus Eltmann fündig. Die Dreijährige freut sich schon auf den ersten Radausflug mit Mama und Papa. An die 300 verkaufte Fahrräder war die stolze Bilanz am Ende. Tatkräftig geholfen hatten die Zeiler SPD-Leute ihren Knetzgauer Kollegen. Für die Bewirtung war ebenfalls bestens gesorgt durch den FC Zeil. Ein Lob der Besucher an den Veranstalter war immer wieder zu hören für den besonderen Service im Frühjahr. cr