Kuh mutwillig
verletzt

Burgkunstadt — Ein Unbekannter fügte am Freitag zwischen 8 und 9.30 Uhr in einem Stall in der Eben-Straße einer Kuh eine zehn Zentimeter lange Schnittwunde zu. Die Wunde musste von einem Tierarzt genäht werden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.
Fensterscheibe eingeschlagen

Weismain — Der Leiter des Bauhofes der Stadt Weismain teilte mit, dass am Sonntag gegen 2.45 Uhr an einem städtischen Gebäude in der Straße zum Oberen Tor eine Scheibe eingeschlagen worden sei. In der vorhergehenden Nacht war ein Einsatz bekannt, bei dem eine Person an der Hand verletzt worden war. Infolgedessen führte eine Blutspur direkt zum Haus des 27-jährigen Verfahrensmechanikers des Einsatzes von der Nacht zuvor. Dieser räumte die Tat ein. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.
Brand im
Hinterhof

Weismain — Der 32-jährige Nachbar einer Konditorei in der Straße zum Kirchplatz teilte der Polizei am Sonntag um 20.15 Uhr einen Brand im Hinterhof der Konditorei mit. Obstkisten, die im Hinterhof lagerten, gerieten aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Möglicherweise könnten diese durch eine von einem Mieter der Konditorei stammenden Zigarette entzündet worden sein. Dieser könnte womöglich seine Zigarette aus dem direkt über dem Brandherd befindlichen Zimmer geworfen haben. Die Feuerwehren aus Weismain und Altenkunstadt hatten den Brand schnell unter Kontrolle. An der Fassade ist Schaden in Höhe von ca. 500 Euro entstanden.
Absperrpfosten angefahren

Mainroth — In der Wagnersgasse wurde von einem Unbekannten vermutlich am Samstag zwischen 15 Uhr und 22.30 Uhr beim Ausparken ein Absperrpfosten angefahren. Der Anstoß muss durch den Fahrer bemerkt worden sein, da eine Absperrkette zwischen den Pfosten abgerissen und notdürftig wieder eingehackt worden war. Am Pfosten enstand Schaden von ca. 100 Euro. pol