Freitag, der 13., war für zwei Personen tatsächlich ein Unglückstag. Das ist die Einschätzung der Verkehrspolizeiinspektion Coburg, die nun Zeugen zu zwei Unfallfluchten sucht, die sich im Laufe dieses Tages auf der B 4 ereignet haben. Erster Fall: Gegen 16.30 Uhr kam es im Neuen Weg in Coburg, also kurz vor der Frankenbrücke in Richtung Bamberg, zu einer Unfallflucht mit Beteiligung eines Lkw. Der unbekannte Lkw-Fahrer streifte hier mit seinem Fahrzeug einen am Fahrbahnrand geparkten schwarzen Ford Focus und beschädigte dabei den Außenspiegel und beide Türen des Fahrzeuges. Laut ersten Zeugenaussagen hielt der Unfallverursacher zunächst an und begutachtete den angerichteten Schaden. Anstatt die Polizei zu verständigen oder den Fahrzeugbesitzer ausfindig zu machen, setzte er dann aber seine Fahrt fort, ohne sich weiter um die Regularien zu kümmern. Der Fahrzeugeigentümer, ein 29-jähriger Student aus Coburg, stellte dann bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug den Schaden in Höhe von rund 1000 Euro fest und zeigte die Unfallflucht an. Zum unfallflüchtigen Lkw ist lediglich bekannt, dass es sich um braunes Fahrzeug gehandelt haben soll.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich gegen 21 Uhr auf Höhe der Auffahrt Creidlitz auf die B 4. Der unbekannte Fahrer eines weißen Kleinwagens fuhr hier auf die Bundesstraße 4 in Richtung Coburg auf und kam dabei in der Kurve vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf die Hauptfahrbahn. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, mussten ein Lkw- und ein Pkw-Fahrer nach links ausweichen. Während der Lkw-Fahrer das Ausweichmanöver unbeschadet überstand, streifte der 29-jährige Autofahrer mit seinem weißen 3er BMW die Mittelschutzplanke und beschädigte sich hierbei die gesamte linke Fahrzeugseite. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 7000 Euro. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt in Richtung Coburg fort. In beiden Fällen hat die Verkehrspolizei Coburg Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen. Zeugen der oben genannten Vorfälle werden gebeten, sich unter Telefon 09561/6450 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. pol