Adelsdorf — Zeitgleich zum großen Holzwochenende der Pfadfinder in und um Adelsdorf traf sich im Stammesheim der Raubvögel die DPV-Führung (Deutscher Pfadfinderverband) mit 20 Bundesführern der Mitgliedsbünde aus ganz Deutschland. Ein Bundesführer ist ein ehrenamtlicher Vorsitzender von regional oder bundesweit tätigen Pfadfinderorganisationen im Alter zwischen 20 und 30 Jahren.
"Wir haben Adelsdorf wegen des großen Pfingstlagers des DPV in diesem Jahr als Treffpunkt gewählt", erklärt Andreas Walter, mit Fahrtennamen Buffi, der DPV-Vorstandsvorsitzende aus Köln. Neben der Vorbereitung des Lagers standen aktuelle Verbandsthemen wie zum Beispiel die jugendpolitische Ausrichtung im Vordergrund. "Heute hier, morgen dort? - Flüchtlinge und Einwanderer auf dem Weg nach Deutschland", adaptiert am gleichnamigen Lied von Hannes Wader, ist ein auch für Pfadfinder aktuelles Thema. Daneben fand noch der Austausch statt, was im vergangenen halben Jahr in den Bünden passiert ist.
Die Bundesführer genossen die Gastfreundschaft der Raubvögel und waren beeindruckt von deren großem, schönen Heim am Rande Adelsdorfs.
Johanna Blum