Die Landwirtschaftsschule des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Bischofsheim macht in einer Pressemeldung auf eine Online-Fortbildung für Direktvermarkter aufmerksam. Die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayreuth-Münchberg, Nördlingen-Wertingen und Traunstein bieten drei Veranstaltungen zum Thema mobile Schlachtung Rind beziehungsweise Geflügel und mobile Käserei an. Die Termine sind: Schlachtung Geflügel am 28. September, Schlachtung Rind am 12. Oktober und Mobile Käserei am 6. Oktober.

Um der Nachfrage und den gestiegenen Anforderungen nach Qualität, Regionalität und Tierwohl gerecht zu werden, eignen sich unter anderem mobile Systeme in der Direktvermarktung. Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es, Direktvermarktern neue Wertschöpfungspotentiale, durch die direkte Verarbeitung beziehungsweise Schlachtung am eigenen Betrieb für ihre Produkte aufzuzeigen, heißt es in der Ankündigung. Erhöhte Qualität, Zeitersparnis, niedrige Investitionskosten durch gemeinsame Anschaffung, Unabhängigkeit von Molkereien und Schlachthöfen sind demnach nur einige Vorteile, welche diese Art der Produktveredelung mit sich bringt. Referenten aus dem Bereichen Förderung und Umwelt der jeweiligen Ministerien informieren über Hygienevorschriften und Fördermöglichkeiten. Praktiker erzählen von ihren Erfahrungen. Info und Anmeldung über die Akademie für Diversifizierung unter www.weiterbildung.bayern.de . red