Oliver Merkl (Zeil) steht auch die nächsten drei Jahre an der Spitze der Friseurinnung Haßberge. Bei der Vollversammlung im Gasthaus Zimmermann in Ziegelanger wurde er einstimmig in seinem Amt bestätigt. Der Obermeister aus Zeil bedankte sich für das Vertrauen und appellierte an die Mitglieder, die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam anzupacken. Dazu gehöre vor allem, dem drohenden Fachkräftemangel frühzeitig entgegenzuwirken. "Die Auszubildenden in unseren Betrieben sind das Kapital unseres Handwerks. Wir sind verantwortlich, dem Nachwuchs die besten Grundlagen für eine erfolgreiche Ausübung dieses schönen kreativen Berufes zu legen." Ebenfalls in seinem Amt bestätigt wurde Volkmar Greb (Untersteinbach) als stellvertretender Obermeister. Weitere Vorstandsmitglieder sind: Bernd Sauer (Sand), Heinz Göhr (Ebelsbach) und Anne Schneider (Ebern). Als Kassenprüfer fungieren weiterhin Hans Schmitt (Ebern) und Helene Wolf (Ebelsbach).
Zur Lehrlingswartin und Vorsitzenden des Berufsbildungsausschusses sowie des Ausschusses für Lehrlingsstreitigkeiten wurde Anne Schneider bestimmt. Mit Bernd Sauer bleibt ein bewährter Prüfungsvorsit-zender im Amt. Den Gesellenprüfungsausschuss vervollständigen Volkmar Greb, die beiden Gesellinnen Sibylle Brenner und Silvia Wölfel sowie Lehrer Thomas Schenkel.
Zuletzt gab es verschiedene Aktivitäten der Innungsarbeit, etwa die Teilnahme an der Ausbildungsbörse in der Heinrich-Thein-Schule, ein Erste-Hilfe-Kurs oder das Neujahrsessen mit Wanderung. Ein wichtiges Ziel ist die Gewinnung weiterer Innungsmitglieder. Für 2017 ist eine Fahrt nach Düsseldorf zur Top-Hair-Messe (1./2. April) geplant. Wer mitfahren möchte, lässt sich vormerken bei Oliver Merkl, Ruf 09521/3890. red