Es kam etwas überraschend, aber umso größer war die Freude bei Klaus Bollwein, Geschäftsführer von Stadtmarketing Pro Bad Kissingen, als es Anfang September hieß, dass wieder Märkte erlaubt sind und damit dem ersten offenen Sonntag am 26. September von 13 bis 17 Uhr nichts mehr im Wege stehen würde. Schon ab Samstag werden die Markthändler ihre Waren in der Fußgängerzone von Bad Kissingen zum Verkauf anbieten, heißt es in einer Pressemitteilung. Alle Besucher werden um die Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen an den Marktständen und wie gewohnt in den Geschäften und Restaurants gebeten. Im Freien und an den Marktständen besteht keine Maskenpflicht. Kinderstadtmarkt und Kinderflohmarkt können jedoch nicht stattfinden. Eine Entschädigung für die Kinder gibt es auf dem Marktplatz, da steht am Wochenende ein Kinderkarussell.

Auch das Landratsamt Bad Kissingen nutzt den offenen Sonntag und kommt mit seinem Impfbus am Sonntag auf den Rathausplatz. Geimpft wird von 13 bis 17 Uhr und es ist keine Voranmeldung nötig. Mitzubringen ist ein Personalausweis und falls vorhanden der Impfpass. Weitere Infos unter kg.de/impfzentrum. red