Wie bereits in der Vorrunde mussten die Eberner Landesliga-Volleyballer gegen die BSV 98 Bayreuth II eine 1:3-Niederlage einstecken. In Bayreuth fehlte dem Eberner Team der erkrankte Trainer Horst Hanke.

Der TVE hielt alle vier Durchgänge offen und lag mehrmals dicht vor dem Satzgewinn, doch führten individuelle Fehler zu leichten Punktgewinnen der Bayreuther. Michael Helbig und Nils Menzel, auf Zuspiel von Steller Simon Langenberg entwickelt, entwickelte viel Druck, der oft erfolglos blieb. Satz 1 ging mit 25:23 an die Gastgeber, den zweiten Satz holte Ebern mit 25:21. Eng wurde es in Satz 3: In der Verlängerung musste Ebern den Satz mit 25:27 den Hausherren überlassen. Der letzte Satz ging trotz gutem Kampfgeist mit 19:25 an die Bayreuther. Fazit: Hanke fehlte zu sehr. di TV Ebern: Menzel, Helbig, Langenberg, E. Hanke, Elflein, Ullrich, Grämer