Frisch geputzt und poliert stand es für die Segnung da, das neue Löschfahrzeug LF20 KatS der Kleinseebacher Feuerwehr. Unter den Ehrengästen konnte Kommandant Jürgen Bratengeier den Bayeri-schen Innenminister Joachim Herrmann, Landrat Alexander Tritthart, Bürgermeister Thomas Fischer, Pfarrer Metzler, Kreisbrandrat Matthias Rocca, Kreisbrandinspektor Stefan Brunner und Kreisbrandmeister Jens Hammerl begrüßen.

In seinem Grußwort lobte Herrmann den unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Bürger. Die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehren würden immer umfangreicher und man könne den ehrenamtlichen Einsatzkräften nicht hoch genug anrechnen, welche Zeit sie sich für Ausbildung und Einsatzbereitschaft frei schaufeln.

430 000 Euro hat das Fahrzeug gekostet, sagte Bürgermeister Thomas Fischer. Hierfür gewährte der Freistaat Bayern einen Zuschuss in Höhe von 88 000 Euro.

Das neue Fahrzeug sei ein wichtiger Schritt für die Feuerwehr Kleinseebach, sagte Kreisbrandrat Matthias Rocca. Er berichtete einiges über Ausstattung und technische Daten.

Nach der Fahrzeugsegnung wurde Christian Decker für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Silber geehrt. Decker begann bei der Freiwilligen Feuerwehr Bubenreuth, bei der er 1994 in die Jugendfeuerwehr eintrat. Decker nahm an zahlreichen Lehrgängen teil und übte in Kleinseebach unter anderem die Funktion des stellvertretenden Kommandanten aus.

Jochen Schuster