Eltingshausen bekommt einen neuen Kindergarten. Das Projekt hat der Gemeinderat Oerlenbach in seiner Sitzung auf den Weg gebracht. Geschäftsleiter Jürgen Markert listete die wichtigsten Kennzahlen für die Kita auf, erinnerte an die schlechte Bausubstanz vor Ort und an die - in der ganzen Großgemeinde - steigenden Geburtenzahlen und Anmeldungen. Die Nachfrage wachse auch, weil die Kinder immer früher angemeldet werden. Das Durchschnittsalter bei den Kleinsten in den Kitas sinkt weiter. Mehr als den Grundsatzbeschluss hat der Rat aber noch nicht gefasst. Bürgermeister Nico Rogge wird alle Beteiligten frühzeitig informieren.

Sickermulden am Schloss

Neue Leitungen und Sickermulden will der Bauherr auf dem Gelände des Schlosses Ebenhausen einrichten. Oerlenbach ist froh über die Entwicklung an dem historischen Gebäude im Altort. Die vorgelegten Ideen können jetzt umgesetzt werden, wenngleich der Gemeinderat einschränkend fordert, dass später über den Sickermulden notwendige Parkplätze eingerichtet werden können.

Zwei Parkplätze vor dem Werkstor für Lkw nach Betriebsschluss, das muss die Firma Anton Schick gewährleisten, meint der Gemeinderat. Das Gemeindeparlament führt die befürchteten Auswirkungen auf die Straße aus. Gleich drei Beschlüsse waren für diesen gewerblichen Bauantrag notwendig; ohne Gegenstimme votierten die Ratsmitglieder für eine Befreiung von Vorschriften, für die neuen Stellplätze und für die deutliche Zuweisung von Haftungsfragen.

Kurz informierte Bürgermeister Rogge über einen neuen Lagerplatz der Firma Hegler.

Fahrradweg nach Eltingshausen

Die Eltingshäuser Fahrradfahrer dürfen auf eine bessere Anbindung nach Oerlenbach setzen. Beim Ausbau der B 286 wird ein Fahrradweg entstehen, der den Ortsteil Eltingshausen - Oerlenbachs einziger Gemeindeteil ohne Schienenverkehr - anbindet. Nach dem Bauende wird dann ein durchgängiges Befahren mit dem Drahtesel durch alle vier Gemeindeteile möglich sein.

Ein besserer Boden - nicht mehr steckt hinter einem Bauantrag aus Oerlenbach. Der "gute Boden" stammt von dem neuen Hegler-Lagerplatz und verbessert die Bewirtschaftung der Fläche.