Dunkle Wolken zogen über die Cranach-Stadt, als sich wieder hunderte Kinder aus dem Landkreis rund ums Rathaus für den traditionellen Umzug am Freischießen-Dienstag aufstellten. Der Schauer blieb aus - dafür regnete es natürlich wieder Kiloweise Bonbons und Süßigkeiten aus den Taschen der Teilnehmer für die Zuschauer.

Bereits seit 1909 stehen die Kinder und Jugendlichen beim Freischießen einen Tag lang im Mittelpunkt. Aus dem ganzen Frankenwald zieht es Vereine, Kinder- und Jugendgruppen in die Stadt. Schließlich geht kein Teilnehmer ohne eine kleine Belohnung nach Hause. Marschieren, Springen, Radschlagen und Bonbons-Werfen macht schließlich auch hungrig. Die verteilten Freimarken für Bratwurst und Getränke wurden sicherlich von vielen Kindern direkt im Anschluss auf der Hofwiese eingelöst. ald/Fotos:Barbara Herbst