Meeder — Bei der Sitzung "Jugend in der Bütt" tanzten, sangen und spielten die rund 50 Nachwuchshoffnungen des Faschingsvereins (FVM) vor und in der herrlichen (von Mohammad Mirzahossein gestalteten) Kulisse eines Bauernhofs.
Zu den Klängen der Blaskapelle unter Leitung von Michael Ehrmann zogen die Jugendlichen mit dem Lied "Im Traktor vor mir fährt..." in die Halle ein und eroberten die Bühne. Sitzungspräsident Heiko Meyer übergab nach seiner Begrüßung das Kommando an den Jugendsitzungspräsidenten, Ludwig Lorenz. Dieser führte routiniert durch das Programm.
Mit dem "Meederer Lied", gesungen von Anja Pflaum, wurde das Programm eröffnet. Die "orangen Früchtchen" tanzten zum Medley "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Trainerin: Franziska Bohl). Als Nachwuchstalent stand Dorothea Ehrmann in der Bütt. Sie hatte mi ihren Witzen auch ihren Papa im Visier, der die Blaskapelle an den Faschingssitzungen dirigiert: "Nach der Arbeit ist er immer müde. Nur am Freitag, wenn er zur Probe der Blaskapelle geht, ist er hellwach." Sie erzählte von ihrem Papa, wie ihn wohl keiner kennt und erntete dafür reichlich Applaus.
Als Tanzmariechen wirbelte Eva Bauer über die Bühne (Trainer: Jonas Hanft). Der vierjährige Lionel Langbein kochte zusammen mit Andreas Lutz Klöße und sang mit ihm das von Michl Müller bekannte Lied "Kloß mit Soß". Alle Jugendlichen der FVM tanzten zur Musik "Old Mc"Donald" als Tiere (Trainerin: Elke Taubmann und Julia Sollmann). Zur Gardemusik tanzte die "Lila Garde" (Betreuerinnen: Jonas Hanft und Eva Bauer).
Noch einmal die lieben Eltern mussten bei der Büttenrede von Celea Sollmann herhalten. Den klassischen Ententanz zeigten die jüngsten Kinder. Als Zugabe zeigten die niedlichen Entchen einen Rap. Als Gastsängerin stand Helene Fischer (alias Ronja Streckenbach) mit "Atemlos" auf der Bühne.
Ludwig Lorenz ging in derBütt als Jugendsitzungspräsident auf das schöne Landleben mit dem guten Essen. Mit einem weiteren Gardetanz begeisterten die "Black Cherries" zur Musik "Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad". Die beim FVM bekannten "Raketen" flogen auch bei der Jugendsitzung durch den Raum. Die Blaskapelle sorgte mit Schunkelrunden und dem Narrhalla-Marsch für Stimmung. Auf den Tischen standen von der Jugend gebastelte Tiere, die zum Verkauf standen, um ein klein wenig die Jugendkasse aufzubessern.
Sitzungspräsident Heiko Meyer beendete die Jugendsitzung mit einem großen Dankeschön an die Mitwirkenden und die vielen Helfer. kagü