"Die Mitmach-Aktion ,Mit dem Rad zur Arbeit‘ von AOK und ADFC soll zusätzlich motivieren - sie trägt zur aktiven Gesundheitsvorsorge bei, fördert die eigene Fitness und bietet attraktive Gewinnmöglichkeiten", sagt Stephan Preisz von der AOK-Direktion Coburg in einer Mitteilung. In der Region Coburg, Kronach und Lichtenfels hätten sich seit dem Start im Juni über 1150 Radler angemeldet, bayernweit seien es bereits rund 70 000 Teilnehmer. Alle hätten das Ziel, an mindestens 20 Arbeitstagen zur Arbeit zu radeln. Wer sich an der Aktion beteiligen will, kann sich auch jetzt noch anmelden und unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de seinen Online-Radlkalender aktivieren. "Bis Ende September ist es möglich, die erforderlichen Tage zu erradeln", so Preisz. Dies gelte auch für Pendler, die für ihren Arbeitsweg nur einen Teil der Strecke mit dem Rad zurücklegen. Zudem könnten auch Arbeitnehmer im Homeoffice teilnehmen. red