Der Brauch des Osterbrunnenschmückens musste in Kersbach wie in vielen anderen Orten ausfallen. Doch die Kersbacher waren innovativ: Über dem zum Ortsjubiläum vom Heimatverein Forchheim gestifteten Erinnerungsstein befindet sich ein Bogen aus Heckensträuchern, der sogenannte Mitmachbogen. So hatten die "Osterhasen" die Idee, dass die Kinder Eier anbringen durften. Natürlich wurde darauf hingewiesen, dass dies unter den Bestimmungen zur Infektionsvermeidung stattfinden muss. Viele Kinder waren tätig und so füllte sich der Bogen mit vielen bunten Eiern. So kommt ein bisschen Osterbrunnenstimmung in die Dorfmitte. Es können nach wie vor Eier angebracht werden. Foto: Gerhard Hoch