Einen Polizeieinsatz förmlich herausgefordert hat am Freitag gegen 21.40 Uhr ein 51-Jähriger. Er fuhr zu Bekannten in die Karl-Türk-Straße und trank dort ein Bier. Danach wollte er mit seinem Mofa wieder nach Hause in die Scheuerfelder Straße fahren. Da er aber deutlich sichtbar schwankte und kaum noch gerade stehen konnte, forderten ihn die umstehenden Personen auf, sein Mofa stehen zu lassen und den Heimweg zu Fuß anzutreten. Der völlig uneinsichtige Mann ließ sich nicht davon abbringen zu fahren. Auch die Drohung mit der Polizei interessierte ihn nicht. Er fuhr ohne Helm davon. Die verständigte Streife erwartete ihn schon an der Wohnadresse. Nach der Blutentnahme im Klinikum Coburg musste der Mann auch noch in Gewahrsam genommen werden, da er mehrmals androhte, zu seinen Bekannten zu gehen, um sich zu rächen. pol