Bei einer Feierstunde wurden insgesamt vier Mitarbeiter für ihren langjährigen Einsatz im Thoraxzentrum Bezirk Unterfranken in Münnerstadt geehrt.

Jutta Berndt (Krankenschwester auf der Station 3, Thoraxchirurgie) feierte ihr 40-jähriges Dienstjubiläum.

Weiter wurden für 25 Jahre im Dienst geehrt: Eleonore Göppner (Krankenschwester auf der Station 2, Onkologie), die bereits seit ihrer Ausbildung im Thoraxzentrum tätig ist, Walter Faulstich (Technischer Leiter) der alle Neuerungen und Umbaumaßnahmen in der Klinik aktiv mitgestaltet und geprägt hat und Heinz Tophofen (Fachkraft im Betreuungsdienst) der die Entwicklung von Haus Windsburg von der Abteilung bis zum eigenständigen Haus begleitet und maßgeblich mitgetragen hat.

Veränderungen mitgetragen

Der neue Betriebsleiter Christian Imhof dankte ihnen für ihre Treue zum Thoraxzentrum, ihr hohes persönliches Engagement und ihre wertvolle Arbeit. Viele Veränderungen seien von ihnen mitgetragen worden, sei es baulich oder konzeptionell, wie zum Beispiel der aktuelle Umbau der Station 2 und 3. Über die Jahre hinweg haben sich die Mitarbeiter ein wertvolles Fachwissen, viel Erfahrung und Können angeeignet und dies zum Wohl der Patienten und der Klinik eingesetzt, sagt Imhof. "Langjährige Mitarbeiter sind für chronisch kranke Patienten, die öfter in der Klinik behandelt werden, vertraute und wichtige Ansprechpartner. Sie geben ihnen Halt und Geborgenheit. Sind Mitarbeiter lange im Betrieb tätig ist dies auch ein Zeichen dafür, dass es sich um einen guten Arbeitgeber handelt", hob der Personalratsvorsitzende Georg Arndt hervor.

In der Lungenfachklinik mit 110 Betten arbeiten über 230 Mitarbeiter. red