Ab 1. Mai können Berufstätige wieder mit der Gesundheitsaktion der AOK und des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) in einen aktiven Sommer starten. Ziel der Radl­aktion ist, in der Zeit von Mai bis Ende August mindestens an 20 Arbeitstagen in die Firma oder vom Home-Office aus zu radeln. "Corona beeinflusst auch in diesem Jahr unsere Aktion: Wir führen die Spielregeln aus der vergangenen Saison daher fort, so dass auch Arbeitnehmern im Home-Office die Teilnahme möglich ist", so Johannes Kiep von der AOK in Schweinfurt in einer Pressemeldung. Wer keine Wegstrecke zur Arbeit zurücklegt, kann die geradelten Kilometer rund um sein Home-Office in den Online-Radlkalender eintragen. "Pendler können sich ebenfalls an der Aktion beteiligen, da das Radeln bis zum Bahnhof oder Pendlerparkplatz bereits gewertet wird", so Kiep. Anmeldung unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de. Die Aktion geht bis 18. September. Für die Teilnehmer besteht die Chance auf einen Gewinn, darunter E-Bikes sowie Radl-Zubehör. red